click zur Querflöten-Musik aus 'Schindlers Liste' im Arrangement und gespielt von Heti Schmidt-Wissing zur Gedenksteinlegung am Grab von Erna Kronshage am 10.12.2022

  • Kontakt
  • Kritik
  • Diskussion
  • Danksagungen
  • und Ermunterungen: 

info[ɛt]eddywieand (minus)sinedi(dot)de

CLICK HERE TO CREATIVE PART
 

ERNA KRONSHAGE   c/o  EDWARD WIEAND

RAUM ZWEI

INFOTHEK

EUGENIK . NS.EUTHANASIE

ZWANGSSTERILISATION . VERERBTE WUNDEN

 

 

Eugenik – die Rassen- & Erbgesundheitslehre 

 

war nicht nur eine deutsche „Erfindung“, sondern bestimmte das „globale“ Psychiatrie-Wissen und den damaligen "Mainstream".

 

Wer die Psychiatrie und die willkürlichen Aussonderungen im Nationalsozialismus
nachvollziehen will, muss das Menschenbild mit berücksichtigen, das sich in den 20er-/30er-Jahren „wissenschaftlich fundiert“ auch international durchsetzte.

 

Dieser Zeitgeist aus Medizin und gepaart mit den Nazi-Ideologien wollte einen durch und durch  "gesunden Volkskörper" "heranzüchten"  und mit aller Gewalt durchsetzen - und alles "Abnorme", Kranke, Nichtangepasste, "Undeutsche" & "Andersdenkende" durch Auslese und "Ausmerze" aus dem "Volk" rigoros herausfiltern.

 

Seriöse Forschungen besagen zudem, dass die oft in den Familien beschwiegenen Ereignisse und traumatischen Erlebnisse der Zwangssterilisationen und der NS-Euthanasiemorde mit den Deportationen und Internierungen zumindest unbearbeitet schleichend als "vererbte Wunden​" weiter-wirken können, oft auch unbewusst bis in die nachfolgenden Generationen - und sind in Einzelfällen wahrscheinlich die Auslöse-Mechanismen für "eigenartige" psychosomatische Belastungen oder Angststörungen.

 

Aktuelle aufgefundene Forschungen und Ergebnisse zu all diesen nicht überwundenen Themenkomplexen pinne ich an die "bluesky-pinnwand"-

meine Online-Gedenkforen-Auswahl ist hier verlinkt.

INHALTE

Stichwortsuche mit strg+f

 

 INFOTHEK

I N F O R M I E R E N    -    M E I N U N G   B I L D E N    -    M I T D I S K U T I E R E N

Vortrag - Dr. Claus Melter: "Erhöhte Säuglingssterblichkeit in Bethel 1940" am Dienstag 30. April um 18 Uhr an der Hochschule Bielefeld im Theater-Saal der Hochschule , Interaktion 1, 33619 Bielefeld Vorankündigung: www.beltz.de/fachmedien/s...

[image or embed]

— Erna Kronshage c/o Edward Wieand (@edwieand.bsky.social) Apr 25, 2024 at 10:29

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

click zur Digitalen Sonderausstellung der Gedenkstätte Hadamar

 

 

Im Gedenken der Kinder - Vitueller Ausstellungs-Rundgang u.a.:
https://www.im-gedenken-der-kinder.de/

 

Online-Ausstellung: Die nationalsozialistischen Euthanasie-Morde

SWR - Planet Wissen: Euthanasie im Dritten Reich -

Sendung 1 von 2015 - Sendung 2 von 2022

click hier zur Sendung I von Planet Wissen vom 18.06.2015 - SWR Fernsehen

click zur Sendung II vom 24.03.2022 | SWR | Planet Wissen

Themenabend BR 2021 . 45-min. Doku

Themenabend BR 2021 . Diskussion

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier - auf dieser Website

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Wanderausstellung aus dem "HAUS DES ERINNERNS | FÜR DEMOKRATIE UND AKZEPTANZ" in Mainz:

click 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die umfangreiche informative DGPPN-Ausstellung als Katalog-pdf mit Begleitmaterialien

Linkliste, Bücher & Artikel zum Thema „Euthanasie“ im Nationalsozialismus - zum downloaden und fleißigen Gebrauch - click

1948 kämpft Margarete Oelkers in Oldenburg um ihre Kriegswitwenrente. Sie stößt auf verschlossene Türen. Als ihr  der Geduldsfaden reißt und sie randaliert, wird sie mit der Diagnose Schizophrenie in die Heilanstalt Wehnen eingewiesen. Nach ihrer Entlassung kämpft sie um das Sorgerecht für ihre beiden Söhne und ihre Rehabilitierung. Das Nach-kriegsdrama "Ich werde nicht schweigen", beruht auf wahren Tatsachen. click

WIKIPEDIA

 

hessenschau: "Zwischenanstalten" - Artikel mit Video

www.waswillstdutun.de:

Eine Online-Ausstellung portraitiert 21 Menschen mit diversen Familiengeschichten während des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs und zeigt die Auswirkungen von Familiengeschichte auf Identität, Denken und gesellschaftliches Handeln.

 

click

 

click zur Online-Ausstellung:

 

FRITZ BAUER

DER STAATSANWALT

 

NS-Verbrechen vor Gericht

 

Eine Ausstellung in über 20 Kapiteln

 

links ein Bildausschnitt aus Kapitel 18 zu

den "Euthanasie"-Morden

Das Euthanasie-Programm der Nazis 1939-1945

 

Dr. Götz Aly, 17.02.14

Aus dem Archiv (007)

taz-PODCAST DISSENS

 

„Getragen wurde der Nationalsozialismus von normalen Deutschen“


Der Historiker Götz Aly über "unseren Nationalsozialismus" und Erinnerung als Vergegenwärtigung.

 

Oft ist von »den Tätern« die Rede, wenn es um die NS-Verbrechen geht, von »der SS« oder »den Nationalsozialisten«. Doch es waren Hunderttausende Deutsche, die aktiv Menschheitsverbrechen ungeheuren Ausmaßes begingen, und viele Millionen, die diese billigten, zumindest aber geschehen ließen.

 

 

Zwangsarbeit im Nationalsozialismus, Göttingen (Wallstein) 2016, pp. 232–243. - click zu einem pdf-Aufsatz

Vorstellung von EUTHANASIE-Patientenakten

click zum SZ-Artikel - am Beispiel Eglfing-Haar - aber so und ähnlich ging es in den Anstalten der NS-Psychiatrie überall zu - ähnlich auch in der Provinzialheilanstalt Gütersloh
click

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

click zur kompletten pdf-Kopie

click zu Trailer und Videos der "Charité"-Serie zur Psychiatrie im Nationalsozialismus in der ARD-Mediathek

click zur kpl. Google-Book-Kopie
Druckversion | Sitemap
© eddywieand-sinedi