RAUM EINS

ERNA KRONSHAGEs GESCHICHTE

"MEIN LACHEN IST WEINEN"

 

 

Im Gedenken an Hunderttausende

 

die in ähnliche Leidenswege getrieben wurden - konzentrieren sich zunächst die Beiträge meiner Website auf die Ereigniskette um meine Tante Erna Kronshage, die ab Oktober 1942, 19 Jahre alt, innerhalb von 484 Tagen - Schlag-auf-Schlag - eingeliefert, schocktherapiert, zwangssterilisiert, interniert - und - überzählig aussortiert und abgeschoben - schlussendlich in einer der industriell funktionierenden NS-Euthanasie-Massenmord-Anstalten  im Februar 1944 ermordet wird.

 

Der Untertitel "Mein Lachen ist Weinen" ist einer Episode aus der Erbgerichtsverhandlung zur Zwangssterilisation am 29.3.1043 entnommen. Es ist auch das letzte mit der Erbgesundheits-gerichts-Akte authentisch übermittelte Original-Zitat Ernas und gibt so auch dem E-Book seinen Namen. Die Geschichte dazu liest du hier!

 

Ernas Geschichte kompakt auf 120 Schau-, Info- & Dokutafeln rekonstruiert und in Szene gesetzt ... -

zum XXL-Ausstellungsraum - click hier

 

 

INFOTHEK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

RAUM ZWEI

NS-EUTHANASIE . EUGENIK ZWANGSSTERILISATION

VERERBTE WUNDEN

 

 

Themen-Infothek:

Eugenik. Zwangssterilisation. NS-Euthanasie. Transgenerationales Trauma.

 

Wer die Psychiatrie und die willkürlichen Aussonderungen im Nationalsozialismus

nachvollziehen will, muss das Menschenbild mit berücksichtigen,

das sich in den 20er-/30er-Jahren „wissenschaftlich fundiert“ auch international durchsetzte.

 
Diese
Eugenik die Rassen- & Erbgesundheitslehre – war nicht nur eine deutsche „Erfindung“, sondern bestimmte das „globale“ Psychiatrie-Wissen und den damaligen "Mainstream". …

 

Dieser Zeitgeist aus Medizin und gepaart mit den Nazi-Ideologien wollte einen durch und durch  "gesunden Volkskörper" "heranzüchten"  und mit aller Gewalt durchsetzen - und alles "Abnorme", Kranke, Nichtangepasste, "Undeutsche" & "Andersdenkende" durch Auslese und "Ausmerze"

aus dem "Volk" rigoros herausfiltern.

 

Seriöse Forschungen besagen, dass diese oft in den Familien beschwiegenen Ereignisse und traumatischen Erlebnisse zumindest unbearbeitet schleichend als "vererbte Wunden" weiter-wirken können, oft auch unbewusst bis in die nachfolgenden Generationen - und sind in Einzelfällen wahrscheinlich die Auslöse-Mechanismen für "eigenartige" psychosomatische Belastungen oder Angststörungen.

 

Aktuelle aufgefundene Forschungen und Ergebnisse zu all diesen längst nicht überwundenden Themenkomplexen pinne ich an die "edwieand-bluesky-pinnwand" - meine Online-Gedenkforen-Auswahl ist hier verlinkt.

INFOTHEK

click direkt zum bluesky-Account - mit aufgestöberten aktuellen News

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

RAUM DREI

EDWARD WIEAND WEBSITE

ÜBER MICH . SINEDI|@RT.CREATIVE PART

  

Infos zu mir und meinen weiteren Interessen

 

In Raum Drei findet sich  u.a. die Seite ÜBER MICH - auf der ich meinen persönlichen Werdegang ab 1947 bis heute skizziere - und stelle sporadisch unsere Balkongäste hier im 9. Obergeschoss vor.

 

Dem historisch bedingten Kultur-Schicksal der heute verpönten, in meinen Augen jedoch einzigartigen und wunderschön gestylten klassischen Frakturschriften widme ich einen Eintrag.
 

Und nicht zuletzt sind in Raum Drei meine kreativen Seiten mit all den "Werken" in vielfältigen digitalen Mischtechniken verlinkt - ebenso wie die Creativ-Channels  - u.a. einschlägige YouTube-Videos und meine Yumpu-Magazine Das obligatorische Gästebuch - sowie das Impressum mit Datenschutz- & Kontakt-Hinweisen bilden dann den Abschluss.

Druckversion | Sitemap
© eddywieand-sinedi