click zum seitenverzeichnis CONTENT

Glenn Gould:

Beethovens Pianosonate No. 23 "Appassionata"

  • Kontakt
  • Kritik
  • Diskussion
  • Danksagungen
  • und Ermunterungen: 

info[ɛt]eddywieand (minus)sinedi.de

CLICK HERE TO WIKIPEDIA
CLICK
40 jahre diakonische arbeit: das kronenkreuz
click
das große (z)erbrechen: mach kaputt was dich kaputtmacht
click
CLICK HERE TO "SINEDI.MACH.@RT.GALLERY"

Alltag in Nazi-Deutschland

Film-Dokus als Milieustudie zu Empfinden und Erleben in den Themen der Zeit 

 

 

 

Sommer '39

Eine europäische Milieustudie unmittelbar vor Krieg & Holocaust

 

Diese z.T. "privaten" Filmaufzeichnungen zeigen: "Nazis", das war nicht irgendeine kleine verschlagene Gang - die urplötzlich im Innern des Landes aufkam - etwa wie ein Heuschrecken-Schwarm - plötzlich losgetreten - wie heutzutage in Afghanistan vielleicht die "Taliban" ... - 

 
Nein - die "Nazis", das war damals ein Großteil des deutschen Volkes. Die NSDAP zählte sogar noch 1945 7,5 mio. Mitglieder (Parteigenossinnen und - genossen) - also eine echte Massenbewegung, die rund 20 % aller erwachsenen Deutschen umfasste - also ca. jeder fünfte - und war im Alltag und in den Familien, Generationen und Ortschaften weit verzweigt und vernetzt...

 

Erna Kronshage ist im Sommer '39 16,5 Jahre alt. Diese Milieustudien stellen die Lebensumstände  und Themen dar, kurz vor dem Angriffskrieg auf Polen ...

 

Im Land der Täter

 

 

Im Land der Täter (1/2)
Leben in der Wohlfühldiktatur Doku (2017/2019)

 

Es waren keine professionellen Wochenschaukameramänner, die die Bilder vom Alltag im "Dritten Reich" festhielten, es waren Hobbyfilmer, die das normale Leben, jenseits der offiziellen NS-Propaganda, mit ihren kleinen Kameras abbildeten: auf 8- oder 16-mm-Film und oft sogar in Farbe!

 

Mehr als 70 Jahre lagen die Aufnahmen unentdeckt auf Dachböden oder ungenutzt in den Archiven. Jetzt hat der Filmemacher Jan N. Lorenzen aus mehr als 100 Stunden ausschließlich farbigen Amateuraufnahmen einen Film destilliert, der einen beispiellosen Einblick in das Alltagsleben der Menschen während der NS-Zeit gibt: Familienfeiern, Ausflüge mit Freunden: alles wirkt in Farbe greifbarer, authentischer, näher, als wäre es gestern erst passiert.

 

Harmlos wirken die Bilder nur auf den ersten Blick. Immer wieder offenbaren die Aufnahmen vielmehr, wie tief der Nationalsozialismus in die deutsche Gesellschaft eindrang, wie sichtbar für alle das Regime jüdische Mitbürger aussonderte und politische Gegner ausschaltete, wie freudig, wie bereitwillig viele Deutsche jubelten, mitmachten und selber zu Tätern wurden.

 

Es sind verstörende Bilder, die sich in den Aufnahmen der Hobbyfilmer finden: Eine Braut lacht glücklich in die Kamera. Ihr Ehemann trägt statt eines Hochzeitsanzuges die schwarze Uniform der SS. Ein junger Mann kommt nach erfolgreich absolvierter Grundausbildung nach Hause. Stolz und zärtlich streicht seine Mutter über die neue Uniform mit der Hakenkreuzbinde. Eine Familie versammelt sich am Morgen zum Appell unter der Hakenkreuzfahne. Auch ein offensichtlich behinderter, junger Mann steht dabei. Wird er dem Euthanasieprogramm der Nazis zum Opfer fallen?

 


Im Land der Täter (2/2)
Zwischen Heimat und Front

 

Die Menschen wirken fröhlich, sie lachen. Noch ahnen sie nicht die selbstverschuldete Katastrophe: Noch hat der Krieg nicht begonnen, doch die Remilitarisierung schafft Arbeitsplätze. Der "Anschluss" Österreichs löst Euphorie aus. Mit Urlaubsreisen auch für Arbeiter und kleine Angestellte gewinnt das nationalsozialistische Regime die Sympathie der Massen. Deutschland scheint in diesen Jahren eine Diktatur zum Wohlfühlen, zumindest dann, wenn man nicht selbst Opfer des NS-Regimes wird, sondern beispielsweise als "arischer" Deutscher von der Verfolgung der jüdischen Mitmenschen profitiert.

 

 

Film von Jan N. Lorenzen
Erstsendung: 19.08.2019/ARD 1.

 

 

Agrar-Propagandafilm

 

Dokumentarfilm (30er Jahre) von Paul Lieberenz beschreibt eindrucksvoll mit welch subtilen und offensichtlichen Mitteln in Bild und Ton im 3. Reich die Landwirtschaft instrumentalisiert wurde, um Erträge in der Agrar- und Milchwirtschaft für das Gemeinwohl des Deutschen Volkes zu steigern.


https://www.TheContentPeople.eu


E-Mail